Sicherheitsmannschaft

1971 mit Inbetriebnahme der ersten Übungsanlage wurde eine Sicherheitsmannschaft gebildet.
Die Sicherheitsmannschaft besteht aus Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Elmendorf.
Diese Kameraden erklärten sich bereit, den Kreisatemschutzausbilder , bei seiner Arbeit an der Übungsanlage zu unterstützen. Auch heute noch steht diese Mannschaft für die Arbeit bereit. Ohne diese Unterstützung, wäre es nicht möglich, Übungen in diesem Rahmen durchzuführen.
Zwischen März und April, nach den Umbauarbeiten in der Übungsanlage, führt die Sicherheitsmannschaft eine Probeübung durch. Hierbei wird festgestellt ob die Aufgaben und die Streckenführung Zeitmäßig zu bewältigen sind. An diesem Abend werden auch die Termine der 10-13 Übungsabende eingeteilt, pro Abend 2 Kameraden. Weitere Aufgaben der Mannschaft bestehen darin, das Fahrzeug der TZ mit Reserveflaschen im Containern an den Übungsabenden mit zur Anlage zubringen und die Container im Aufenthaltsraum so zu platzieren , das sie für jeden Träger zugänglich sind.
Dann nehmen die Kameraden der Sicherheitsmannschaft ihre Arbeit im Kontrollraum auf. Von hieraus überwachen Sie die Trupps in den Übungsstrecken, geben über Funk die Aufgaben an den Trupp durch und leiten ihn durch die Übungsstrecke. Desweiteren kontrollieren sie, ob die Aufgaben ordnungsgemäß erledigt wurden. Die Kameraden müssen den Ablauf in den Strecken so koordinieren, das  beim Rückzug des Trupps in der Strecke, der nächste Trupp im Arbeitsraum seine Arbeit aufnehmen kann.
Am Ende des Übungsabend beladen die Kameraden des Wechselfahrzeug mit den Containern und den nun darin enthaltenden leeren PA-Flaschen. Auf der TZ wird dies nun wieder entladen, damit die Flaschen gefüllt werden können.
Diese Aufgabe wird von der Sicherheitsmannschaft im Wechsel jedes Jahr von März bis eine Woche vor den Sommerferien übernommen.